Cambridge ESOLStart - Cambridge ESOL

CELTA (Certificate in English Language Teaching to Adults) ist eine erste Qualifikation für die Lehrerausbildung zum Unterrichten von Englisch als Zweit- oder Fremdsprache (ESL und EFL). Sie wird vom Cambridge English Language Assessment durch autorisierte Cambridge English Teaching Qualification Centres angeboten.

Die Kandidaten sollten über Englischkenntnisse verfügen, die mindestens dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS) oder einem IELTS-Wert von 7,5 entsprechen.

Bei CELTA werden Theorie und Praxis gleichermaßen betont. Das starke praktische Element demonstriert Arbeitgebern, dass erfolgreiche Kandidaten die Fähigkeiten haben, um im Klassenzimmer erfolgreich zu sein.

Die Kurse können in Vollzeit (zwischen 4 und 5 Wochen) oder Teilzeit ( mehrere Monate) absolviert werden und entweder vollständig von Angesicht zu Angesicht oder in einem gemischten Format, das Online-Selbststudium mit praktischer Lehrerfahrung kombiniert, durchgeführt werden. CELTA beinhaltet ein kontinuierlicher Bewertungskurs (d.h. die Teilnehmer werden während des gesamten Kurses bewertet), der zu einem Zertifikatsabschluss führt. Das Notenschema ist Bestanden (Pass), B und A.

Das heutige CELTA ersetzte 2001 die RSA/Cambridge CELTA, das seinerseits seit 1996 der Nachfolger des RSA/Cambridge CTEFLA (the Certificate in Teaching English as a Foreign Language to Adults) war.

Kandidaten, die den Kurs erfolgreich abschließen, können in einer Vielzahl von englischsprachigen Unterrichtskontexten auf der ganzen Welt arbeiten. CELTA ist auf Stufe 5 des Qualifikations- und Kreditrahmens für England, Wales und Nordirland geregelt und eignet sich für Lehrer auf Foundation- und Developing-Level des Cambridge English Teaching Framework.

Zulassung

CELTA eignet sich für Berufsanfänger und erfahrene Lehrer, die wenig praktische Lehrerausbildung erhalten haben oder die eine internationale Zertifizierung ihrer ELT-Fähigkeiten erwerben möchten. Lehrerinnen und Lehrer, die bereits über eine Erstausbildung in der Lehrerausbildung verfügen und mindestens ein Jahr Erfahrung im Unterrichten von Englisch als Fremdsprache haben, sind möglicherweise eher für eine andere Qualifikation wie Delta geeignet.

CELTA-Bewerber müssen über Englischkenntnisse verfügen, die mindestens dem Niveau C1 des GERS entsprechen - ein Englischstandard, der das Unterrichten und Verstehen von Sprachproblemen auf verschiedenen Niveaus ermöglicht, vom Anfänger bis hin zu Studenten der oberen Mittelstufe.

CELTA-Bewerber sollten über 18 Jahre alt sein und idealerweise über einen Bildungsstandard verfügen, der dem für den Zugang zur Hochschulbildung erforderlichen Niveau entspricht (z.B. High-School-Diplom oder A-Levels). Bewerber ohne formale Qualifikationen können akzeptiert werden, wenn sie nachweisen können, dass sie den Kurs voraussichtlich erfolgreich abschließen werden.

Die Bewerber werden gebeten, eine schriftliche Aufgabe zu erledigen. Die Aufgabe wird sich auf das Sprachbewusstsein und die Berücksichtigung von Fragen im Zusammenhang mit dem Englischunterricht konzentrieren. Wenn die schriftliche Aufgabe ein angemessenes Niveau an Englischkenntnissen und das Potenzial zur Entwicklung der für das Bestehen des Kurses erforderlichen Fähigkeiten erkennen lässt, wird der Bewerber zu einem Gespräch eingeladen.

Die Art des Interviews ist von Zentrum zu Zentrum unterschiedlich. Es kann ein Einzelinterview oder ein Gruppeninterview sein, und es kann von Angesicht zu Angesicht, am Telefon oder über Skype durchgeführt werden. Das Interview ist eine Gelegenheit für die Zentren, den Kandidaten Informationen zu geben und das Potenzial der Kandidaten für einen erfolgreichen Abschluss des Kurses einzuschätzen (d. h. die Kandidaten werden gebeten, zu zeigen, wie sie über Sprache und das Lernen/Lehren von Englisch denken).

Lehrplan

Der CELTA-Lehrplan besteht aus 5 Themenbereichen, die jeweils durch eine Kombination aus Unterrichtspraxis und schriftlichen Aufgaben bewertet werden. Der folgende Abschnitt umreißt die wichtigsten inhaltlichen Punkte, die in jedem Thema behandelt werden - die vollständigen Lernergebnisse sind im Lehrplan des Kurses enthalten.

Thema 1 - Lehr- und Lernkontext

  1. Kulturelle, sprachliche und pädagogische Hintergründe
  2. Motivationen für das Englischlernen als Erwachsener
  3. Lern- und Lehrstile
  4. Kontexte für das Lernen und Lehren von Englisch
  5. Variationen des Englischen
  6. Mehrsprachigkeit und die Rolle der Erstsprachen

Thema 1 wird anhand der Unterrichtspraxis (Planung und Lehre) und einer schriftlichen Aufgabe bewertet, die sich auf den Lernenden und die Lernkontexte konzentriert: "Fokus auf den Lernenden"

Thema 2 - Sprachanalyse und Sprachbewusstsein

  1. Grundbegriffe und Terminologie, die im englischen Sprachunterricht verwendet werden, um die Form und den Gebrauch der Sprache zu diskutieren
  2. Grammatik - grammatikalische Rahmen: Regeln und Konventionen in Bezug auf Wörter, Sätze, Absätze und Texte
  3. Lexis - Wortbildung, Bedeutung und Verwendung im Kontext
  4. Phonologie - die Bildung und Beschreibung englischer Phoneme und das Merkmal der zusammenhängenden Rede
  5. Die praktische Bedeutung von Ähnlichkeiten und Unterschieden zwischen Sprachen
  6. Referenzmaterialien für das Sprachbewusstsein
  7. Schlüsselstrategien und Ansätze zur Entwicklung der Sprachkenntnisse der Lernenden

Thema 2 wird anhand der Unterrichtspraxis (Planung und Unterricht) und einer schriftlichen Aufgabe bewertet, die sich auf einen Aspekt des englischen Sprachsystems konzentriert: "Sprachbezogene Aufgaben".

Thema 3 - Sprachkenntnisse: Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben

  1. Lektüre (Grundbegriffe und Terminologie, Zwecke, Entschlüsselung der Bedeutung und mögliche Barrieren)
  2. Zuhören (Grundbegriffe und Terminologie, Zwecke, Merkmale, potentielle Barrieren)
  3. Sprechen (Grundbegriffe und Terminologie, Merkmale, Sprachfunktionen, paralinguistische Merkmale, phonemische Systeme)
  4. Schreiben (Grundbegriffe und Terminologie, Teilfähigkeiten und Merkmale, Stufen des Schreibunterrichts, Alphabetisierung für Anfänger, englische Rechtschreibung und Zeichensetzung)
  5. Lehren (Schlüsselstrategien und Ansätze zur Entwicklung der rezeptiven und produktiven Fähigkeiten der Lernenden)

Thema 3 wird anhand der Unterrichtspraxis (Planung und Lehre) und einer schriftlichen Aufgabe bewertet, die sich auf einen Aspekt der Sprachkenntnisse konzentriert: "Aufgaben im Zusammenhang mit Sprachfertigkeiten".

Thema 4 - Planung und Ressourcen für verschiedene Unterrichtskontexte

  1. Planungsprinzipien für einen effektiven Englischunterricht für erwachsene Lernende
  2. Unterrichtsplanung für effektiven Englischunterricht für erwachsene Lernende
  3. Auswertung und Unterrichtsplanung
  4. Die Auswahl, Anpassung und Bewertung von Materialien und Ressourcen bei der Planung (einschließlich computer- und anderer technologiebasierter Ressourcen)
  5. Kenntnisse über kommerziell produzierte Ressourcen und nicht veröffentlichte Materialien und Unterrichtsressourcen für den Englischunterricht für Erwachsene

Thema 4 wird durch die Unterrichtspraxis (Planung und Unterricht) und eine schriftliche Aufgabe bewertet, die sich auf den Unterricht im Klassenzimmer und die Identifizierung von Aktionspunkten konzentriert: "Lektionen aus dem Klassenzimmer".

Thema 5 - Entwicklung von Lehrfähigkeiten und Professionalität

  1. Die effektive Organisation des Klassenzimmers
  2. Präsenz und Kontrolle im Klassenzimmer
  3. Lehrer- und Lernersprache
  4. Die Verwendung von Lehrmaterialien und Ressourcen
  5. praktische Fähigkeiten für den Unterricht auf verschiedenen Ebenen
  6. Die Beobachtung und Bewertung erwachsener Lernender
  7. Bewertung des Lehr-/Lernprozesses
  8. Verantwortlichkeiten in der beruflichen Entwicklung
  9. Systeme zur Unterstützung der beruflichen Entwicklung

Thema 5 wird anhand der Unterrichtspraxis (Planung und Lehre) und einer schriftlichen Aufgabe bewertet, die sich auf den Unterricht im Klassenzimmer und die Ermittlung von Aktionspunkten konzentriert: "Lektionen aus dem Klassenzimmer".